Happy New Year!

Hallo ihr Lieben,

und ein frohes neues Jahr euch allen! Ich hoffe ihr seid alle gut "reingerutscht"!

Erst einmal muss ich jetzt sagen, dass Silvester hier in Amerika nicht ansatzweise so groß gefeiert wird, wie in Deutschland. Dementsprechend hab ich mein Silvester nicht nur ohne Raclette und "Dinner for One" verbracht, sondern auch komplett ohne Feuerwerk. Aber trotzdem hatte ich einen echt tollen Abend weil ich endlich die anderen Austauschschüler aus Sanford kennengelernt habe. Den Abend habe ich zuhause bei Lucas, dem Austauschschüler aus Deutschland und Daichi, dem Austauschschüler aus Japan verbracht. Es waren noch zwei weitere da, Jan aus der Tschechischen Republik und Will aus Dänemark, der bei mir auf der Schule ist. Das hat echt richtig Spaß gemacht und es war einfach so nice mal wieder jemanden aus Deutschland zu treffen. Vor Zwölf Uhr war ich aber wieder zuhause bei meiner Gastfamilie, wo wir Besuch von Freunden meiner Gasteltern hatten. Um kurz vor Zwölf haben wir uns dann die Übertragung aus New York angeschaut und den Countdown runter gezählt. Das war es dann auch schon, was wirklich Spannendes ist nicht wirklich passiert, aber ich hatte trotzdem richtig Spaß!

Ich wünsche euch allen alles Gute, Gesundheit und Glück für 2016!

Merry Christmas!

Hallo ihr Lieben,

und Merry Christmas, ich hoffe ihr hattet tolle Weihnachtstage!

Ich hatte sie auf jeden Fall! Aber jetzt erzähl ich euch mal ein bisschen, wie ich die letzten Tage verbracht habe!

An Christmas Eve (24.) waren wir abends bei einer Bekannten von meiner Gastfamilie eingeladen, wo sie auch die letzten Jahre über Weihnachten verbracht haben. Die Gastgeberin war eine ältere Dame und ihr Sohn mit seiner Frau, sowie ihre Enkelkinder waren da.

Kurze Zeit nachdem wir angekommen waren gab es Essen. Es gab viele verschiedene Sachen (unter anderem auch Kartoffelsalat; die Frau hatte ein paar Jahre in Deutschland gelebt) aber es war alles eher im Finger Food Style. Es waren einige sehr interessante Dinge dabei auch wenn nicht alles unbedingt meinen Geschmack getroffen hatte.


Nach dem Essen gab es dann die Geschenke bzw. haben wir so etwas wie gewichtelt. Jeder sollte ein Geschenk für "Chinese Christmas" mitbringen. Jeder musste einen Zettel ziehen mit einer Nummer drauf und in dieser Reihenfolge wurden dann die Geschenke geöffnet. Der Erste hat sich also ein Geschenk ausgesucht und es aufgemacht. Der Nächste konnte sich dann aussuchen, ob er ebenfalls ein Geschenk öffnet oder ob er ein anderes Geschenkt "stiehlt". Je mehr Leute an der Reihe waren, desto größer war natürlich die Auswahl an Geschenken zum "stehlen". Ein Geschenk konnte jedoch nur insgesamt drei mal "gestohlen" werden, nach dem dritten Mal war es dann fest bei der Person, die es gerade hatte. Ich hatte das große Glück, dass ich die Nummer 12 (von 14) gezogen hatte und somit hatte ich dann die Auswahl zwischen schon allen geöffneten Geschenken und zwei noch verpackten Geschenken. Da vor mir jedoch jemand ein Geschenk mit dem Weihnachtsalbum von Pentatonix geöffnet hat, habe ich das "gestohlen" und zum Glück wurde es mir auch nicht mehr weg gestohlen. 

Meine "gestohlene" CD :)
Danach sind wir "Kinder" (kann man eigentlich nicht wirklich sagen, weil die Enkelkinder alle zwischen 20 und 30 sind) nach draußen gegangen und haben S’mores gemacht. S’morse ist eine Art "Kekssandwich" in das man Marshmallows, die man vorher über Feuer gehalten hat, und Schokolade packt. Das hat gefühlt 400 Kalorien aber es schmeckt echt super gut!

Anschließend sind wir (die "Kinder") dann noch ein bisschen "spazieren" gegangen. Also, wir sind ein bisschen durch die Nachbarschaft gelaufen bis zu einem Spielplatz (vielleicht passt die Beschreibung "Kinder" doch ganz gut) und waren dann da ein bisschen. Es hat alles total Spaß gemacht und diese Familie ist echt super nett. Und teilweise haben die mich auch echt an meine Familie erinnert (im positiven Sinne)! 

hintere Reihe: Ich, Kayla, Ashley, Laura
vordere Reihe: Michael, Alex, Sara, Timm, Junior
(es war übrigens überaus schwierig ein einigermaßen vernünftiges Bild zu finden :D)
Das war ein echt absolut gelungener Abend, der mich auch wieder einmal überaus dankbar gemacht hat, dass ich das hier alles erleben darf!

Am Morgen des 25. gab es dann Geschenke für alle. Ich habe von meiner Gastfamilie ein Parfum Rollerball Set von "Daisy" von Marc Jacobs bekommen und ein Pinselset von Real Techniques. 

Anschließend ist noch eine Freundin von meiner Gastschwester vorbei gekommen, die bis nach Neujahr bei uns bleibt. Das war es dann auch schon vom 25., mehr wirklich spannendes ist nicht wirklich passiert.


Meine Geschenke
Im Vergleich zu Weihnachten Deutschland gesehen, hab ich das Gefühl, dass es in Deutschland formeller ist. Es gibt "spezielleres" Essen und auch die Kleidung ist schicker, ich glaube auch, dass ist einer der Gründe, warum es sich nicht so hundertprozentig wie Weihnachten angefühlt hat (wenn das jetzt für irgendjemanden Sinn macht :D).
Ihr wünsche allen noch schöne Ferien und einen guten Rutscht ins neue Jahr!

P.S. Wenn ihr glaubt, dass es warm an Weihnachten bei euch in Deutschland war, das war nichts im Vergleich zu hier! An Christmas Eve hatten wir 25° und es war total schwül! Also angefühlt wie Weihnachten hat es sich jetzt nicht unbedingt… :D

Der Vollmond an Weihnachten :)

Disney On Ice

Hallo ihr Lieben,

letzten Sonntag war ich mit meiner Gastschwester, einer Freundin und ihrer Schwester bei Disney On Ice. Und das war so toll, dass ich das jetzt hier teilen muss! :D

Es gab verschiedene Ausschnitte aus Pinoccio, Finding Nemo, Beauty and the Beast, Frozen, Aladdin, Toy Story, Mulan und Lion King. Die Tänze und die Kostüme waren einfach nur... wow! Mein absolutes Highlight (und wo ich mich am meisten drauf gefreut hatte) war die Kür auf „Let It Go“, generell die ganze Frozen Szene war richtig gut! Aber auch Mulan und Lion King hat mir richtig, richtig gut gefallen. Naja, mir hat alles richtig gut gefallen! :D

Finding Nemo
Beauty and the Beast
Frozen "Let It Go"
Frozen "For the First Time in Forever"
Frozen Finale
Aladdin
Mulan
Finale
Itiel und ich
Airelle (Itiels Schwester), Itiel, ich, Sara

Winter Concert

Hallo ihr Lieben,

letzten Donnerstag hatten wir das Winter Concert an unserer Schule. Bei diesem Konzert traten der Chor ("Chorus Class"), das Orchester ("Orchestra Class") und der Show Choir auf. 

Als Erstes sang der Chor, unser Erstes Lied war "On With The Snow!", was verschiedene Weihnachtslieder zusammen sind. Anschließend sangen wir das Lied "Tiger, Tiger" und danach den Mashup von "Rumor Has It/Someone Like You" von Glee. Als Nächstes hatten wir unsere Gruppensongs, die erste Gruppe sang "Jar of Hearts" von Christina Perri, die zweite sang "House of Gold" von Twenty-One Pilots und meine Grupee sang "Let It Be" von den Beatles. 

Anschließend trat das Orchester aus. Sie spielten acht verschiedene Lieder, unter anderem "Pirates of the Caribbean", "Believe" von dem Film "Polarexpress" und auch ein weihnachtliches Lied.

Zum Schluss sangen wir mit dem Show Choir. Unser erstes Lied war "White Winter Hymnal" von Pentatonix, welches wir (wie im Original) ebenfalls Acapella sangen. Das zweite (und auch letzt) Lied war die "12 Days of Christmas" Version von Straight No Chaser.

Soweit haben alle Lieder ohne Schwierigkeiten geklappt und (ich glaube) es hat sich auch ganz gut angehört. :D Am meisten Spaß hat unser Gruppensong "Let It Be" gemacht, da haben wir auch ganz schön lange dran gearbeitet und natürlich die Lieder mit dem Show Choir!

Itiel und ich an dem Abend

Pumpkins on the Bridge | Halloween

Hallo ihr Lieben,

an Halloween haben sich meine Gastfamilie und ich mit der Familie von einer Freundin meiner Gastschwester getroffen. Wir sind in einem Nachbarort gefahren, wo jedes Jahr besondere, ausgeschnitzte Kürbisse auf einer Brücke "präsentiert" werden. Bevor es dunkel war sind wir jedoch erst durch die Straßen dieser Nachbarschaft gelaufen, um uns die geschmückten Häuser angeschaut haben und Kinder beim Trick-or-treating gesehen haben. Als es langsam dunkel wurde und nachdem wir unser mitgebrachtes Essen gegessen hatten, sind wir dann zu der Brücke gegangen, wo die Jack-o-lanterns (ausgeschnitzte Kürbisse) zu sehen waren.


North Carolina